Startseite
Inhaltsverzeichnis
Kontakt
über mich
meine Angebote...
Tierkreiszeichen
Schicksalsgesetz
Spruchsammlung
Horoskopuhr
Geburtsbild erstellen
Links
Herzlich Willkommen bei Astroporta
Vielen Dank für Dein Interesse

Es spielt keine Rolle, ob Du an Astrologie glaubst oder nicht, denn sie funktioniert auch ohne Deinen Glauben daran.
Anhand Deiner Geburtsangaben (Datum, Zeit und Ort) ist es möglich, Dein charakterliches Selbstbild zu betrachten, in dem der Augenblick des Geburtsereignisses mit den Stellungen der Planeten zum entsprechenden Zeitpunkt am Himmel verglichen wird. Durch diesen Vergleich erhält der Astrologe ein Werkzeug zur Deutung der Persönlichkeit oder Sache und deren Lebensaufgabe.

Die Stellungen am Himmel laufen synchron dem weltlichen Geschehen ab - wie oben "im Himmel" so unten "auf der Erde" -. Durch die Planeten haben wir die Möglichkeit, diese Synchronisation zu verstehen und erklären, was aber nicht bedeutet, dass die Sterne für Dein Schicksal verantwortlich sind, sondern für das bist Du selbst verantwortlich, und es ist Dir selber überlassen, was Du mit Deinen Energien, die Dir gegeben sind, anstellst und wie verantwortungsbewusst Du handelst. Herausforderungen im Leben, oder schwierige Situationen und Prüfungen, sowie das Schicksal, welchem wir uns ausgesetzt fühlen, reflektieren uns immer wieder, wo wir Änderungen oder einfach nur Akzeptanz in unserer jetzigen Inkarnation hinnehmen müssen, können und sollen und gleichzeitig tatkräftig auf eine bessere Zukunft hinarbeiten können.

Wenn wir im Garten einen Samen säen, dann hegen und pflegen wir diesen, weil es unsere Absicht ist, dass aus diesem Samen etwas Grosses und Schönes, und vielleicht sogar etwas Ertragreiches entsteht.
Aber, wir säen nicht nur im Garten in der Erde, sondern wir säen tagtäglich in unserem Leben.
Alles, was wir Denken und Tun, gedeiht. 
Alles, dem wir Energie geben, wird uns wieder mit Energie nähren, das heisst, dass alles nach dem Ursache-und-Wirkungsprinzip früher oder später auf uns zurückfallen wird. Unter ’früher oder später’ verstehen wir auch die Inkarnationen vor der Heutigen sowie diejenigen danach.
Denken wir nur minderwertig und abschätzig, dann produzieren wir und es widerfährt uns auch nur Minderwertiges und Abschätziges.
Säen wir ein Lächeln oder Liebe, Akzeptieren und Ehren wir die Mitmenschen wo wir nur können, dann erfahren wir auch selber diese Eigenschaften.
Das Ganze hat aber nicht nur mit diesem jetzigen Leben zu tun, sondern ein solcher Samen kann auch in früheren Leben gepflanzt worden sein und wird im jetzigen zur Ernte reif, oder wir säen heute und ernten in der weiten Zukunft.

Weder Gott noch das Leben hat im Sinn uns zu strafen – die "unbequemen Lebenssituationen" produzieren wir immer nur selbst und sind auch wieder selber dafür verantwortlich.
Wir selber sind manchmal die Täter; manchmal die Vollstrecker; und manchmal die Vollstreckten.
Können wir uns in diesem Muster von Grund auf erkennen, sind wir zu anderen und tieferen Erkenntnissen im Leben fähig und können uns über alles, was uns widerfährt freuen und dankbar sein, denn dies verhilft uns wieder über uns selber Geheimnisse zu erfahren, denn Alles ist Polar und hat zwei Seiten, und somit symbolisiert Alles was wir in der Aussenwelt erfahren und erleben, dass, was eigentlich in unserem Innenleben vor sich geht.

Eine Krankheit möchte uns darauf hinweisen, dass wir im Leben respektive für unser Wohlbefinden noch etwas verändern sollen, oder, dass wir uns mit einer Ansicht auf dem ‚Holzweg’ befinden. Wir werden durch die Krankheit aufgefordert unser ‚Sosein’ zu überdenken, unsere Kopfprogrammierung zu hinterfragen, Wertvorstellungen aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, und auf unser innerstes Gefühl und unsere innerste Stimme zu achten was uns gut tut, und was uns weniger gut tut.

Entweder wir vertrauen dem Leben und der höheren Führung/dem höheren Selbst oder wir versuchen das Leben mit dem Kopf/Ego zu steuern.
Steuern wir das Leben mit dem Kopf und stossen dabei auf ein schicksalbedingtes Hindernis, wird es schwieriger, die Umstände zu akzeptieren und wir neigen dazu, einen Kampf gegen unser höheres Selbst zu führen, was wiederum innerlich Gemütsprobleme verursacht, weil wir uns allzustark durch unser kleines Ego defninieren, anstatt diese Grenzen des Ego’s durch loslassen zu erweitern.
Je mehr wir versuchen uns dem Wandel der Zeit und dem Leben entgegen zu stellen um so schmerzhafter und schwieriger wird das Loslassen und Zulassen für Neues. 
Ständiges besinnen an den Moment, an das Hier und Jetzt, bringt viel mehr Zeit, Licht, Vertrauen und Freude ins Leben.

Ich wünsche Dir ein erkenntnisreiches, lichtvolles und spannendes Leben.

herzlichst
Lotte Pecnik

Astroporta
Eichstrasse 71
CH-8306 Brüttisellen

+41 (0)43 243 76 77
© 2016 Astroporta • Webdesign • cms